Titel des ersten Bildes
Titel des zweiten Bildes
Titel drei
Titel vier
Home » News » News » 2011 » Easy Culture Team erschließt die Märchenstrasse

Easy Culture Team erschließt die Märchenstrasse

Als Highlight zum 40. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland freuen wir uns, die Winter-Märchenreise durch Deutschland organisieren zu dürfen. Im Frühjahr 2012 wird eine große Delegation chinesischer Kinder und Jungkünstler Deutschland besuchen. Damit eröffnen wir ein völlig neues Kapitel im Rahmen des deutsch-chinesischen Kulturaustausches von Kindern.

Unser Wintercamp beginnt in Januar 2012, kurz vor dem chinesischen Neujahrsfest und ist somit ein wunderbares Neujahrsgeschenk von Easy Culture. Um alle notwendigen organisatorischen Vorbereitungen zu optimieren, unternahmen der Vorstandsvorsitzende von Easy Cultur Liming Wang, die Geschäftsleiterin Yingyan Cao, sowie unser Intendant Ying Ma eine viertägige Entdeckungsreise (vom 24. bis 27. Oktober) durch die Märchenstrasse.

Die Erforschung der Strasse began im Finanzzentrum Frankfurt am Main, führte über die Geburtsstadt der Brüder Grimm Hanau, ihren Studienort Marburg,die Hauptstadt der Märchenstrasse Kassel, das Schneewittchedorf Oberweser usw. Während der Reise besuchte unser Team unter anderem die Deutsche Maerchenstrasse e.V., die Montesorri Theateerschule, lokale Museen und Veranstaltungsorte.

„Die Kasseler Jahre waren die glücklichsten unseres Lebens“ – Jacob Grimm
Kassel als Hauptstadt der Märchenstraße ist erfüllt von künstlerischer Atmosphäre.Dort besichte unser Team die Deutsche Maerchenstrasse e.V. und traf sich mit Brigitte Buchholz-Blödow (Marketing-Leiterin der deutschen Märchenstraße e.V.)  . Die Geschäftsleiterin Ying Yan Cao erläuterte zunächst den Hintergrund und die Bedeutung unseres Märchenprojekts und anschließend wurde über die Einzelheiten der Umsetzung des Projekts diskutiert.Frau Buchholz-Blödow stellte uns detailiert die derzeitige Lage der Märchenstrasse vor und bot uns viele fachliche Vorschläge und Informationen. Sie zeigte sich bereit, unser Projekt zu unterstützen eine langfristige Koorperationsbeziehung aufzubauen.

Beim Besuch der Montessori Theaterschule traf unser Team die Schulleiterin und Kulturmanagerin Petra Sturm-Thomas, die großes Interesse an unserem Projekt zeigte und die Wichtigkeit des kulturellen Austausches unterstrich. Es wurden die Einzelheiten der gemeinsamen Aufführung besprochen, z.B. Bühnenbau, Kostüme usw.

Im Schneewittchendorf Oberweser trafen wir zunächst den Leiter des Schneewittchenmuseus Timur B. Kircher, der uns durch das Museum führte und uns anschließend dem Bürgermeister von Oberweser, Rüdiger Henne vorstellte. Der Bürgermeister, dem wir unser Projekt vorstellten, zeigte großes Gefallen daran, und freut sich, unserer Kindergruppe Unterkunft bereitzustellen und verschiedene Aktivitäten anzubieten.Nach dem Gespräch zeigten uns der Bürgermeister und der Museumsleiter die berühmten Sehenswürdigkeiten von Oberweser, woraufhin Geschenke ausgetauscht und eine enge freundschaftliche Zusammenarbeit für die Zukunft beschloßen wurde.

zurück