Titel des ersten Bildes
Titel des zweiten Bildes
Titel drei
Titel vier
Home » News » Rückblick » 2012 » Grimms Wintermärchenreise Tag 9

Grimms Wintermärchenreise Tag 9

Die Märchenreise endete schließlich im Chinesischen Kulturzentrum Berlin, wo die Delegation von Direktor Jia Jianxin empfangen wurde. Mit Taiji und dem gemeinsamen Anfertigen eines Plakates wurde die Reise feierlich beendet. Das Kind, welches sich während der Märchenreise am meisten hervorgetan hatte, wurde hier als Höhepunkt der Reise zu einem kleinen Kulturbotschafter ernannt.

Am Ende der Reise wurden am Grab der Brüder Grimm in Berlin feierlich Blumen niedergelegt und respektvoll der beiden weltberühmten und herausragenden Künstler gedacht.

Während der „Winter – Märchenreise 2012" erstanden nicht nur die Figuren der bekanntesten deutschen Märchen vor den Augen der Kinder zu neuem Leben- vielmehr erblühte während der Reise durch Deutschlands vielseitige Kulturlandschaften ein lebendiger Kulturaustausch. Dabei erhielten die Teilnehmer nicht nur einen Einblick in deutsche Literatur, Kunst und Kultur, sondern auch in den deutschen Alltag und Denkweisen. Die zwischenmenschlichen Begegnungen auf der Reise zeugten von Offenheit und Neugier gegenüber fremden Kulturen. Ganz besonders die Begegnungen der Kinder verschiedenster Nationalitäten führte immer wieder klar vor Augen, wie leicht Kultur- und Sprachunterschiede durch eine aufgeschlossene Geisteshaltung überbrückt werden können. Durch diese erfolgreiche Märchenreise wurde ein weiterer kleiner Schritt in Richtung eines besseren gegenseitigen Verständnisses getan. Wir danken allen, die dies durch ihre Unterstützung und Engagement, ihre Hilfsbereitschaft und Warmherzigkeit möglich gemacht haben!

zurück